Klassische Musik online - Aktuelles, Konzerte, Biographien, Musik & Videos im Netz.

Klassische Musik und Oper von Classissima

Hector Berlioz

Freitag 30. September 2016


nmz - KIZ-Nachrichten

28. April

Oper Frankfurt startet mit zeitgenössischen Werk in nächste Saison

nmz - KIZ-Nachrichten Frankfurt/Main - Die Oper Frankfurt startet mit einem zeitgenössischen Werk in die kommende Spielzeit. Wie Intendant Bernd Loebe am Mittwoch in Frankfurt mitteilte, ist für den 18. September die deutsche Erstaufführung der Oper «Der Sandmann» von Andrea Lorenzo Scartazzini geplant. In der Spielzeit 2016/17 präsentiert das Haus zwölf Premieren, darunter wie schon in den Vorjahren viele selten gespielte Werke. Höhepunkte sind nach Angaben Loebes die Inszenierungen von «Les Troyens» von Hector Berlioz und Arthur Honeggers szenischem Oratorium «Jeanne d'Arc au bûcher», dem die Kantate «La damoiselle élue» von Claude Debussy gegenübergestellt wird. Für die Rolle der Jeanne d'Arc wurde die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard («La vie en rose») verpflichtet. Weiterlesen

musik heute

10. September

Kontrollierter Klangrausch: Nelsons bei den Berliner Philharmonikern

Berlin (MH) – Mit Werken von Claude Debussy, Edgard Varèse und Hector Berlioz ist Andris Nelsons am Freitagabend ans Pult der Berliner Philharmoniker zurückgekehrt. Sein energiegeladenes Dirigat begeisterte das Publikum, das dem Letten in der [...] The post Kontrollierter Klangrausch: Nelsons bei den Berliner Philharmonikern appeared first on MUSIK HEUTE .






Crescendo

27. Januar

Rätsel des Alltags - Rätsel des Alltags

Gesucht wird diesmal ein heiteres bis merkwürdiges Zusammentreffen.Dieses ständige Gerede! Kaum bin ich auf Touren gekommen, muss wieder irgendjemand dazwischen­kalauern und bekommt dafür auch noch Szenenapplaus. Dankbar muss ich obendrein sein, schließlich stehen und standen die meisten Redner auf der A-Liste der Humorprominenz. Das Schlimmste ist, dass derjenige, der mich in einem pittoresken österreichischen Dorf erschuf, zu keiner Zeit mit mir in Verbindung stehen wollte. Und jetzt? Bin ich sein berühmtestes Kind, bildlich gesprochen. Dafür weiß der Großteil der Nachwelt nicht mal mehr, wie man den Namen meines Schöpfers überhaupt ausspricht. Übrigens bin ich auch geistreich, würde sogar so weit gehen, mich als intelligent und auch ein wenig sozialkritisch zu bezeichnen. Mit Charme entlarve ich etwa die Marotten von Komponisten wie Jacques Offenbach, Hector Berlioz oder Gioacchino Rossini. Interessiert aber keinen. Ach, würde der große Fabeldichter Aesop doch noch leben! Der wäre von mir begeistert, denn auch ich halte den Menschen einen Spiegel vor, indem ich mir Entsprechungen aus der Tierwelt ausdenke. Bei mir ist halt der majestätische Löwe genauso menschlich, wie es die gackernden Hühner sind. Vielleicht wüsste Aesop aber auch zu schätzen, wie phänomenal ich tierische Laute imitieren kann. Die Kinder jedenfalls lieben mich dafür (und die Erwachsenen wollen’s meist nicht zugeben …). Manche behaupten gar, ich wäre für die Kleinen eine Art Einstiegsdroge in die Musik. Vielleicht ist auch das der Grund für meine grenzenüberschreitende Bekanntheit, denn kaum stehe ich auf den Spielplänen, strömen auch schon die Leute herbei. Manchmal frage ich mich allerdings, warum man fast ausschließlich zur närrischen Zeit an mich herantritt. Wahrscheinlich liegt’s an meinem Namen. Ich kann die Leute aber auch mit meiner Schönheit verzaubern. Soll ich Ihnen zum Beispiel mal den Schwan vormachen? Oder mein Aquarium zeigen? Diese zwei Nummern liebt übrigens auch die Filmwelt. Man kann sie zum Beispiel im Disney-Film Die Schöne und das Biest oder in Terrence Malicks Klassiker In der Glut des Südens hören. Rätsel lösen und Neue Musik gewinnenWas ist hier gesucht? Wenn ­Sie die Antwort kennen, dann schreiben Sie Ihre Lösung unter dem Stichwort „Alltags-Rätsel“ an die crescendo-­Redaktion, Rindermarkt 6, 80331 München oder per E-Mail an ­redaktion@crescendo.de. Unter den richtigen ­Einsendungen verlosen­ wir die Reihe „modern times“ von Naxos. Einsendeschluss: 25.02.2016.

Klassische Musik und Oper von Classissima



[+] Weitere Nachrichten (Hector Berlioz)
10. Sep
musik heute
10. Sep
musik heute
28. Apr
nmz - KIZ-Nachric...
28. Apr
nmz - neue musikz...
8. Feb
Klassik am Mittag
27. Jan
Crescendo
19. Jan
nmz - neue musikz...
11. Dez
nmz - neue musikz...
9. Dez
nmz - KIZ-Nachric...
9. Dez
nmz - neue musikz...
20. Nov
Brilliant Classic...
17. Nov
nmz - KIZ-Nachric...
17. Nov
nmz - neue musikz...
28. Okt
Brilliant Classic...
21. Okt
nmz - neue musikz...
21. Okt
nmz - KIZ-Nachric...
19. Okt
Crescendo
24. Sep
Brilliant Classic...
20. Sep
nmz - neue musikz...
20. Sep
musik heute

Hector Berlioz




Berlioz im Netz...



Hector Berlioz »

Große Komponisten der klassischen Musik

Symphonie Fanstastique Die Trojaner Requiem Faust Romeo Et Juliette

Seit Januar 2009 erleichtert Classissima den Zugang zu klassischer Musik und erweitert deren Zuhörerkreis.
Mit innovativen Servicedienstleistungen begleitet Classissima Neulinge und Musikliebhaber im Internet.


Große Dirigenten, Große Künstler, Große Opernsänger
 
Große Komponisten der klassischen Musik
Bach
Beethoven
Brahms
Debussy
Dvorak
Handel
Mendelsohn
Mozart
Ravel
Schubert
Tschaikowski
Verdi
Vivaldi
Wagner
[...]


browsen Zehn Jahrhunderte der klassischen Musik...